Bischöfliches Kirchenmusikinstitut

KMI-Jubiläum

Mit Erfolg und großer Beteiligung hat das Bischöfliche Kirchenmusikinstitut Fulda das Jubiläum seines 50jährigen Bestehens begangen.  
Am Beginn des reichhaltigen Jubiläums-programms stand ein Pontifikalamt, das von Bischof Heinz Josef Algermissen zelebriert wurde und das vom Chor des KMI unter Leitung von Absolvent/innen der diesjährigen C-Prüfung sowie von Studierenden und Dozenten gemeinsam gestaltet wurde. In diesem feierlichen Gottesdienst wurde bereits viel von der Gemeinschaft von Lehrenden und Lernenden deutlich. Bischof Algermissen hob in seiner Predigt Wert und Würde der Kirchenmusik hervor und forderte dazu auf, die Menschen dort abzuholen, wo sie stehen, und mit ihnen weiterzugehen in Richtung auf eine kirchlich authentische und würdige Liturgie, die von einer Kultur der Kirchenmusik geprägt sein muß.

Anschließend war im Fuldaer Dompfarrzentrum Gelegenheit, in lockerer Atmosphäre den 50. Geburtstag des KMI zu feiern: bereits bei der Ankunft wurden die Gäste von Jazzklängen begrüßt, und bei einem Glas Sekt ergab sich auch die Gelegenheit zu Begegnung und Gesprächen. Ihre Glückwünsche überbrachten anschließend der Oberbürgermeister der Stadt Fulda, Herr Gerhard Möller, der Vorsitzende der Arbeitsgemeinschaft der Ämter und Referate für Kirchenmusik, Herr Matthias Balzer (Trier), der Vorsitzende der Konferenz der Leiterinnen und Leiter katholischer kirchenmusikalischer Ausbildungsstätten in Deutschland, Prof. Hans-Jürgen Kaiser (Fulda), der Präsident des Allgemeinen Cäcilienverbandes in Deutschland, Msgr. Prof. Dr. Wolfgang Bretschneider (Bonn), der frühere Leiter des KMI, Herr Klaus Theyßen (der wegen Krankheit nicht persönlich anwesend sein konnte, Frau Harmsen verlas seine ausführliche Glückwunschkarte), der Leiter der Kirchenmusikalischen Fortbildungsstätte in Schlüchtern, Herr Gunther-Martin Göttsche (der mit einem Kanon die Gäste fröhlich in Bewegung brachte) sowie der Präses der Kirchenmusik im Bistum Fulda, Herr Pfr. Gerhard Braun.

Am Nachmittag stand ein musikalisches Kaffeetrinken auf dem Programm, wo wiederum KMI-Studierende, Dozentinnen und Dozenten, Ehemalige, Angehörige und Gäste gemeinsam fröhlich feierten und mit musikalischen Beiträgen - sowohl ernst als auch fröhlich - und dem Quiz "Wer wird Regionalkantor der Herzen" unter der professionellen Moderation der KMI-Absolventin Monika Klug und ihres "Assistenten" Thorsten Pirkl (ebenfalls KMI-Absolvent) vorzüglich unterhalten wurden.

Den feierlichen Höhepunkt des Tages und der Jubiläumsfeierlichkeiten bildete das Konzert am Abend in der Fuldaer Stadtpfarrkirche unter dem Motto "Deinen Tod, o Herr, verkünden wir, und deine Auferstehung preisen wir, bis du kommst in Herrlichkeit", in dem wiederum KMI-Studierende und -Dozent/innen sowie ein Instrumentalensemble gemeinsam demonstrierten, daß sie nicht nur auf hohem Niveau musizieren können, sondern daß Kirchenmusik im Konzert eine wahrhaft theologische Dimension haben kann.

Festschrift, Pontifikalamt, Predigt, Programmheft

Bistum Fulda


Bischöfliches Generalvikariat 

Paulustor 5

36037 Fulda


 



Postfach 11 53

36001 Fulda

 



Telefon: 0661 / 87-0

Telefax: 0661 / 87-578

Karte
 


© Bistum Fulda

 

Bistum Fulda


Bischöfliches Generalvikariat 

Paulustor 5

36037 Fulda


Postfach 11 53

36001 Fulda


Telefon: 0661 / 87-0

Telefax: 0661 / 87-578




© Bistum Fulda