Bischöfliches Kirchenmusikinstitut Fulda

Little Amadeus & Friends Aktionstag

Im November fand der 3. "Little-Amadeus-Aktionstag" statt, zu dem alle Grundschulen in Deutschland eingeladen waren. Die durch die gleichnamige Fernsehserie im KI.KA, dem Kinderkanal von ARD und ZDF, bekannte Figur des "Little Amadeus" lädt mit den Aktionstagen Kinder ein, das Werk von Johann Sebastian Bach und die Welt der Kirchenmusik kennen zu lernen und möchte auf unterhaltsame und spielerische Weise für klassische Musik und aktives Musizieren begeistern.
Auch im Bistum Fulda beteiligen sich Grundschulen in Zusammenarbeit mit dem Bischöflichen Kirchenmusikinstitut Fulda an dieser Aktion. So gab es bisher folgende Orgelführungen:
 
St. Elisabeth, Fulda-Lehnerz: Grundschule Lehnerz, Matthias Steinmacher

Stadtpfarrkirche Fulda: Adolf-von-Dalberg-Schule, Hans-Joachim Rill

Reinhardskirche Steinau: Grundschule Steinau, Thomas Wiegelmann

St. Peter und Paul Salmünster: Grundstufe der H. Harnischfeger Schule, Thomas Wiegelmann

St. Martin Bad Orb: Martinusschule Bad Orb, Thomas Wiegelmann

St. Peter und Paul , Biebergemünd-Wirtheim: Alteburg-Schule, Biebergemünd-Kassel, Thomas Wiegelmann

St. Jakobus Hünfeld: Ritter-von-Haune-Grundschule Burghaun, Christopher Löbens

ev. Kirche Gelnhausen: Grundschule Gelnhausen, Christian Kling

Weitere Orgelführungen werden in den nächsten Wochen noch stattfinden. Insgesamt haben sich damit 23 Schulklassen an der Aktion beteiligt.

Die 40 Kinder der 3. und 4. Klasse der Grundschule Lehnerz beteiligten sich am Aktionstag der "Little Amadeus Stiftung" an einer Orgelführung in ihrer Heimatgemeinde St. Elisabeth.
Edith Harmsen, Leiterin des Kirchenmusikinstituts Fulda, hat in Zusammenarbeit mit dem Hünfelder Organisten Michael Steinmacher hiefür alles organisiert, so dass es für alle ein Erlebnis der besonderen Art wurde.
In Orgelpfeifen hineinblasen, selbst die Tasten drücken und auch einen Blick in die geheimnisvolle Innenwelt des Instruments zu werfen, waren Höhepunkte, die nicht nur lehrreich waren, sondern auch viel Spaß bereiteten.

Thomas Neumann

Bad Soden-Salmünster. Die Luft aus dem aufgepusteten Luftballon lässt die Orgelpfeife erklingen. So wie das von Regionalkantor Thomas Wiegelmann gezeigte Beispiel funktioniert jede Orgel, auch die große Jann-Orgel in der katholischen Pfarrkirche St. Peter und Paul in Salmünster. Nur ist hier ein ganzer Magazinbalg erforderlich, um die Pfeifen mit Luft zu versorgen.
Wiegelmann beteiligt sich eine ganze Woche lang mit Grundschulen der Region zwischen Bad Orb, Bad Soden-Salmünster und Steinau an der Straße am dritten "Little-Amadeus&Friends Aktionstag". "Ziel dieser Veranstaltungsreihe ist es, dass Kinder im Grundschulalter Leben und Werk der wichtigen Komponisten der europäischen Musik kennen lernen. Darüber hinaus erhalten sie einen Einblick in die Funktion und Spielweise von Musikinstrumenten", so Wiegelmann.
In diesem Jahr präsentiert "Little Amadeus" Johann Sebastian Bach und die Königin der Instrumente, die Orgel. In Salmünster erklommen insgesamt vier vierte Klassen nacheinander die Stufen der Wendeltreppe zur Orgelempore in St. Peter und Paul. Das imposante Instrument beherrscht die Empore und andächtig gruppierten sich die Kinder um den Spieltisch. "Sie spielen ja auch mit den Füßen", fiel den Kindern beim ersten Stück auf und später hörten sie sogar ein Musikstück, das Bach nur für das Spiel mit den Füßen geschrieben hat.
Aufmerksam beobachteten die Kinder, wie Wiegelmann die drei Manuale bediente, die Register zog und sie lauschten, aus welchem Teil der Orgel die Musik gerade erklang. Der Organist zeigte ihnen die kleinsten Pfeifen und auch die größten, mehrere Meter hohen, auf der Rückseite. Er erläuterte die verschiedenen Register, die die Klangfarben des Instruments bilden, und ließ Beispiele hören. Die Kinder durften sich auch selbst an den Spieltisch setzen und die Tasten ausprobieren. Dabei stellten sie fest, dass das Orgelspiel ganz schön viel Kraft erfordern kann. Spannend wurde es, als Wiegelmann alle Register zog und die Orgel in ihrer vollen Stärke erklang.
Wiegelmann besuchte mit Steinauer Kindern die evangelische Reinhardskirche, mit der Martinusschule Bad Orb dort in der St. Martinskirche und mit der Alteburg-Schule aus Kassel in St. Peter und Paul in Wirtheim. Insgesamt brachte er in dieser Woche 11 Schulklassen Kirchenorgeln und Johann Sebastian Bach nahe.
"Dritte und vierte Klassen sind genau das richtige Alter dafür", sagte Wiegelmann nach dem Abschluss des Projekts. Er war angetan von dieser Arbeit mit Kindern und möchte unabhängig von Little-Amadeus künftig jedes Jahr mit Grundschulen Orgeln besuchen.

Elisabeth Schmitt

 

Bistum Fulda


Bischöfliches Generalvikariat 

Paulustor 5

36037 Fulda


 



Postfach 11 53

36001 Fulda

 



Telefon: 0661 / 87-0

Telefax: 0661 / 87-578

Karte
 


© Bistum Fulda

 

Bistum Fulda


Bischöfliches Generalvikariat 

Paulustor 5

36037 Fulda


Postfach 11 53

36001 Fulda


Telefon: 0661 / 87-0

Telefax: 0661 / 87-578




© Bistum Fulda